• en
  • de
  • Public Offering

    Wir sind Ella.

    Kontakt aufnehmen

    Das MediaTech Unternehmen aus der Schweiz

    Die von uns entwickelten KI Assistant Tools, Re.write und Re.lease machen die Texterstellung und -verarbeitung einfach, schnell und effizient und helfen so jedem Content Creator aus den verschiedenen Branchen, zuverlässig relevante Geschichten und Inhalte in kürzester Zeit zu erstellen.

    Die Collaboration Tools, Co.script und Co.produce werden schon bald Ihr kreatives Schreiben unterstützen. Fantasien, Emotionen und Visionen der Autor:innen werden den Impuls für einzigartige Geschichten geben können, die anschließend automatisiert generiert werden.

    Gründung

    2020

    Firmensitz

    Zug, Schweiz

    Gründer und Mitarbeiter:innen

    Michael Keusgen und mehr als 60 leidenschaftliche Menschen

    Geschäftsidee

    Entwicklung der weltweit ersten KI-Software, die fiktionale und non-fiktionale Geschichten und Texte generiert

    Ella People

    Bild von Michael Keusgen, CEO
    Michael Keusgen
    CEO

    Michael Keusgen ist Investor und Serienunternehmer mit dem Fokus Medien-Technologie und Gründer der Ella Media AG. Nach der Ausbildung zum TV-Producer studierte er Chinesisch und Geographie an der SOAS University of London. Über Stationen bei der BBC, WTN und ABC News kam Michael Keusgen zurück nach Deutschland, war als Film- und Fernsehproduzent tätig und gründete u. a. die AZ Media mit Sitz in Köln.

    Weiter lesen
    Bild von Goetz Hoefer, COO
    Goetz Hoefer
    COO

    Nach dem BWL-Studium begann seine berufliche Laufbahn 1996 in der Bauer Verlagsgruppe, wo er verschiedene Führungspositionen innehatte. 2007 wechselte er als technischer Geschäftsführer zur Studio Hamburg Gruppe. 2015 gründete er die Elbstone Management GmbH. Von 2016 bis 2021 war Goetz Hoefer Geschäftsführer der SPIEGEL TV GmbH.

    Weiter lesen
    Bild von Lucia Komljen, CSO
    Lucia Komljen
    CSO

    Lucia Komljen ist Strategin und Technologieanthropologin. Sie setzt sich schwerpunktmäßig mit den Diskursen der technologischen Moderne und der Künstlichen Intelligenz auseinander. Fokus ihrer langjährigen Arbeit innerhalb dieses Themengebiets ist die Frage, wie sich eine strategische Balance zwischen technologischer Innovation, Wachstum sowie Individuum, Kultur und Gesellschaft herstellen lässt. Die von ihr entwickelte Forschungsmethode „A Human Core“ soll demnach dazu beitragen, dass sowohl das Leben des Einzelnen als auch die kulturelle Sphäre und die Gesellschaft als Ganzes von Technologisierungsprozessen profitieren und somit positiv beeinflusst werden. Als Pionierin auf diesem Gebiet setzt Lucia programmatische Impulse für die Anwendungsbereiche ihrer Forschung, die sich in ihrer Originalität dadurch auszeichnet, dass sie Menschen und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt rückt. Erkenntnisleitend ist dabei eine Perspektive, die unterstreicht, dass technologisches Potenzial stets mit einem ausgeprägten Bewusstsein für Menschenrechte und kulturelle Würde verbunden werden muss.
    Bevor Lucia als Chief Strategy Officer (CSO) zu Ella kam, war sie Director of Insight & Innovation Strategy in der globalen Innovationsabteilung von Telefonica. Mit dem Ziel, künftige Wachstumschancen mittels „Discovery“ zu identifizieren, entwickelte und leitete sie mehrere experimentelle Forschungsstudien, in denen die Bedürfnisse und Erwartungen der Gesellschaft in Bezug auf neue Technologien wie 5G, KI und VR/AR untersucht wurden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse bildeten die Grundlage ihrer Strategien für neue Produkte und Dienstleistungen. Auf diese Weise erarbeitete sich Lucia ihren Ruf als Vordenkerin von Themen wie digitales Wohlbefinden, die Zukunft der Medien, die Evolution von Unterhaltungs- und Fankultur sowie KI als kulturtreibende Kraft.
    Lucia war bereits ab 2004 als Marken- und Kommunikationsstrategin in führenden Kreativagenturen (u. a. Mother & BBH) tätig und arbeitete für einige der weltweit größten Marken (u. a. Coca Cola, Amnesty International, Boots und o2). Für ihre strategischen Leistungen erhielt sie mehrere Auszeichnungen. Lucia lebt und arbeitet in London.

    Weiter lesen
    Bild von Stefan Kürten, Beirat
    Stefan Kürten
    Beirat

    Internationaler Experte in der Medien- und Sportbranche mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in Führungspositionen im Deutschen Rundfunk, ZDF, der Europäischen Rundfunkunion EBU sowie als Vorstandsmitglied von EUROVISION und Vorsitzender der Tochtergesellschaften in Asien, USA, Europa, London.

    Weiter lesen
    Prof. Dr. Erik Rodner, Beirat
    Prof. Dr. Erik Rodner
    Beirat

    Prof. Rodner unterstützt mit der One-Minus-Delta UG Firmen bei der strategischen Planung des Einsatzes von maschinellen Lernverfahren. Während seiner Forschungsstationen an der Uni Jena und UC Berkeley publizierte er zu Themen wie Transfer und Active Learning sowie zu zahlreichen Anwendungen dieser Verfahren in der Bildverarbeitung. Danach führte sein Weg zur ZEISS Gruppe, bei der er u. a. digitale Produkte in den Bereichen medizinische Bildverarbeitung, Fertigungsanalyse und Precision Farming entwickelte. Aktuell lehrt Prof. Rodner an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin.

    Weiter lesen
    Etienne Schneider, Beirat
    Etienne Schneider
    Beirat

    Etienne Schneider verfügt über mehr als 25 Jahre internationaler Erfahrungen in Politik und Wirtschaft. Vor seiner Zeit in der Regierung von Luxemburg war der studierte Handels- und Finanzwissenschaftler Vorstandsvorsitzender zahlreicher großer Unternehmen.
    Im Jahr 2012 übernahm Etienne Schneider das Amt des Ministers für Wirtschaft und Außenhandel in der Regierung von Jean-Claude Juncker. In der Folge wurde er zum Vizepremierminister, Minister für innere Sicherheit und Verteidigungsminister ernannt. 2015 initiierte Etienne Schneider die wichtige und innovative Initiative „Luxembourg Space Ressources“, (SpaceResources.lu) , die sich mit der Erforschung und möglichen Nutzbarmachung von Weltraumrohstoffen befasst. 2018 wurde er erneut zum Vizepremierminister und Minister für Wirtschaft ernannt und übernahm außerdem das Amt des Gesundheitsministers.
    Nach seinem Rückzug aus der aktiven Politik wechselte Etienne Schneider im Jahr 2020 wieder in die freie Wirtschaft und ist seitdem Mitglied in mehreren Aufsichtsräten, darunter Arcelor Mittal, Besix, LuxTP und Jan de Nul.

    Weiter lesen
    Wolfgang Prinzenberg, Beirat
    Wolfgang Prinzenberg
    Beirat

    Wolfgang Prinzenberg ist seit mehr als drei Jahrzehnten als Rechtsanwalt im Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht sowie in umfangreichen Wirtschaftsstrafsachen tätig.
    Nahezu alle schwierigen Themen im Zusammenhang mit Aufbau und Führung von Unternehmen sind ihm durch seine anwaltliche Tätigkeit bei der Vertretung von Managern in nationalen und internationalen Strafverfahren sowie der Begleitung von Geschäftsführern, Vorständen und leitenden Mitarbeitern bei ‚Internal Investigations‘ bekannt.
    Seine Beratung internationaler Unternehmen in allen Compliance-Fragen bündelt Wolfgang Prinzenberg als Wirtschaftsmediator mit konsensualer Streitlösungskompetenz.
    Wolfgang Prinzenberg berät Ella in allen Fragen von Compliance, die in einer sich digital verselbständigenden Welt, vor allem beim Einsatz künstlicher Intelligenz, einen ethischen Kompass bewahren muss.

    Weiter lesen